#AlleinZuHaus

 

Eine der Hauptproblematiken des Teilhabegesetzes nach dem Kabinettsbeschlusses war das Einschränken des Wunsch- und Wahlrechtes. Dies kann dazu führen, dass Menschen mit Behinderungen in bestimmte Wohnformen oder Heimen aus Kostengründen gedrängt werden, sich Hilfeleistungen teilen müssen oder gar nicht mehr in den Kreis der Berechtigten fallen.

Um auszudrücken, dass ein selbstbestimmtes Leben in der eigenen Wohnung, also alleine nur mit Assistenz, die Forderung der Menschen mit Behinderung ist, wurde diese Kampagne gestartet.

Petition

Innerhalb der Kampagne wurde eine offizielle Petition beim Deutschen Bundestag eingereicht. Sie erreichte über 10.000 online Unterzeichnet und über 5.000 postalische Zusendungen. Sie ist damit unter den TOP 40 erfolgreichsten Petitionen Deutschlands. Auch wenn die Kriterien zur verpflichtenden Befassung des Petitionsausschusses nicht erreicht wurden (Stand: September 2016) hatte die Petition doch großen Einfluss auf die Willensbildung im Parlament.

whatsapp-image-2016-09-08-at-15-15-58

Tag der offenen Tür – Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Rund um den Tag der offenen Tür der Bundesregierung vom 27. – 28.08 wurden verschiedenste Aktionen durchgeführt. Dabei kopierten wir die aktuelle Kampagne des Ministeriums für Arbeit und Soziales. Sie warb mit dem Spruch „Mehr möglich machen – weniger behindern“. Den vorgelegten Gesetzes nach zu urteilen war aber offensichtlich das Gegenteil der Fall. Daher veränderten wir die Kampagne und „warben“ für diese direkt vor dem Haupteingang des Ministerium.

alleinzuhaus.de

Die Seite ist (Stand: September 2016) weiterhin unter alleinzuhaus.de zu finden.

Webseite besuchen